Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Kunstausstellung „Stolz und Dankbarkeit“ in der Kirche

Katholische Kirsche St. Josef Eichwaldstraße 41, Frankfurt

Zeichnung: Niels Seit über zwei Jahren trifft sich die integrative Malgruppe "Mosaik" zum gemeinsamen Künstlerischen Tun. Die Künstler sind meist von psychischen Einschränkungen Betroffene, die das gemeinsame Malen als eine große Bereicherung empfinden. Im Laufe der Zeit konnte jeder der Teilnehmer seinen eigenen Stil finden, weiterentwickeln und die Gruppe als eine echte Unterstützung im Alltag ... Weiterlesen ...

Bitte um Spende

Eröffnungsveranstaltung der Frankfurter Psychiatriewoche in der Klinik für psychische Gesundheit im varisano Klinikum Frankfurt Höchst

Klinik für psychische Gesundheit, varisano Klinikum Frankfurt Höchst Gotenstraße 6-8, Frankfurt

Nach einführenden Worten der Geschäftsführung des Klinikums und der offiziellen Eröffnungsrede durch Elke Voitl, Gesundheitsdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, werden wir uns dieses Jahr vor allem dem Thema „Psychopharmakotherapie“ widmen. Die medikamentöse Behandlung von psychischen Erkrankungen stellt neben Psychotherapie, digitalen sowie somatischen Therapieverfahren, Bewegungstherapie, Kreativtherapie, Soziotherapie, Einbeziehung von Angehörigen und Selbsthilfe einen wichtigen Baustein ... Weiterlesen ...

Trialog Depression: Leben „nach der Depression“ – gibt es überhaupt ein „Danach“? Welche Herausforderungen bestehen weiterhin für Betroffene und Angehörige?

Uniklinikum Frankfurt, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Heinrich-Hoffmann-Straße 10, Frankfurt am Main, Deutschland

Noch immer gibt es hinsichtlich der Erkrankung Depression viele Vorurteile und Unwissenheit. Wissen über die Erkrankung kann helfen, die Depression und davon betroffene Menschen zu verstehen. Ein Trialog bietet die Möglichkeit, dass Betroffene, Angehörige und professionell Tätige sich auf Augenhöhe über ihre Erfahrungen austauschen und voneinander lernen können. Das Frankfurter Bündnis gegen Depression organisiert jeden ... Weiterlesen ...

frei

Transfer-Werkstatt – Tag der offenen Tür

Transfer-Werkstatt Heidelberger Straße 13, Frankfurt

Die Transfer-Werkstatt lädt zum Tag der offenen Tür in der Betriebsstätte Gutleut ein. Programm: - Infos zum Angebot - Austausch bei Café und Kuchen - Führungen durch die Einrichtung, die Gewerke Kuchenmacherei, Hausmanagement jeweils um 11:00, 13:30 und 16:00 Uhr. Weitere Zeiten auf Anfrage. - Ausstellung der Kreativgruppe

Neuroleptika reduzieren 1: Neuroleptika reduzieren und absetzen – Praxiskonzepte

im September zu finden auf der Seite https://www.psychiatrie-frankfurt-am-main.de/

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Neuroleptika (»Anti­psychotika«) setzt die Kenntnis von Wirkungsweise und möglichen unerwünschten Wirkungen voraus. Beim Absetzen ist es wichtig, die Probleme zu kennen, die entstehen können. Dr. Peter Lehmann ist Autor mehrerer Publikationen zum Thema, z.B. Psychopharmaka reduzieren und absetzen – Praxiskonzepte für Fachkräfte, Betroffene, Angehörige, 2024. In seinem Vortrag behandelt er u.a. folgende Fragen: Wieso ist plötzliches Absetzen ... Weiterlesen ...

Virtuelle Therapie – Moderne Ansätze zur Behandlung von sozialen und spezifischen Phobien in der Privatklinik Dr. Amelung

Dr. Amelung Klinik Altkönigstraße 16, Königstein im Taunus

Die Privatklinik Dr. Amelung lädt Sie herzlich zu einer Veranstaltung ein, die sich mit der Nutzung der virtuellen Realität (VR) als therapeutisches Werkzeug zur Behandlung von sozialen und spezifischen Phobien befasst. In einem Vortrag stellen wir die VR-Technologie und ihre Einsatzmöglichkeiten sowie unsere persönlichen Erfahrungen in der Behandlung von Phobien vor. Anschließend gibt es die ... Weiterlesen ...

frei

Neuroleptika reduzieren 2: Für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Neuroleptika in der Gemeindespsychiatrie

im September zu finden auf der Seite https://www.psychiatrie-frankfurt-am-main.de/

Es wird viel zu viel Druck auf psychisch Eingeschränkte ausgeübt, Neuroleptika zu nehmen. Oft ist es nicht die Zwangsmedikation selbst, sondern die Angst vor Zwangsmaßnahmen oder die Androhung, dass man sonst nicht in der Klinik oder Wohngruppe bleiben kann, die Betroffene dazu bringt, etwas zu akzeptieren, was sie eigentlich nicht wollen. Wie lässt sich der ... Weiterlesen ...

Open Door der Clearingstelle

Kapelle in der Pychiatrie Heinrich Hoffmann Straße 10, Frankfurt

Vorstellung der neuen Clearingstelle für junge Menschen in seelischen Krisen. Das Team ist vor Ort und stellt die Angebote vor.

frei

Körper – Geist – Seele bewegen und beleben

Psychosozialer Dienst Dornbusch Eschersheimer Landstr. 295, Frankfurt

Fokus des Angebots „bewegt belebt“ ist die Kombination aus freier Bewegung im Raum sowie Yogaelemente auf einem Stuhl. Mit entspannenden Elementen aus Yoga, Achtsamkeit, sanften Mobilisierungs- Kräftigungs- und Dehnungsübungen und nährenden Atemübungen können Sie Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht bringen und beleben, energetisieren oder erfrischen. Sie benötigen lediglich bequeme Kleidung. Anmeldungen bis 23.08.2024 sowie ... Weiterlesen ...

Kostenlos

„Hilfe, hier lebt auch ein Haustier“ – Herausforderungen und Chancen für die sozialpsychiatrische Arbeit

FIP Frankfurter Privatinstitut für Psychische Gesundheit - Teilhabe Gmbh Mörfelder Landstraße 6-8, Frankfurt am Main

In jedem dritten Haushalt lebt ein Haustier. Für viele Menschen ist ein Tier eine emotionale Stütze, insbesondere in Zeiten psychischer Belastung. Doch was passiert mit dem Tier, wenn jemand in das Krankenhaus muss? Für viele Fachkräfte, die mit Menschen mit Behinderungen zusammenarbeiten, stellen sich besondere Herausforderungen: Sie sehen sich in dieser Tier-Mensch-Beziehung Situationen gegenüber, auf ... Weiterlesen ...

kostenfrei