Absage der Woche der psychischen Gesundheit Frankfurt – ehemals Psychiatriewoche

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

seit mehr als drei Jahrzehnten fand die bisher unter dem Namen „Frankfurter Psychiatriewoche“ bekannte Veranstaltungsreihe ohne Unterbrechung statt.

Aufgrund zahlreicher Rückmeldungen von Besucherinnen und Besuchern der Woche, wurde mit „Woche der psychischen Gesundheit Frankfurt“ ein neuer Name von der Vorbereitungsgruppe beschlossen. Leider muss nun die „Woche der psychischen Gesundheit Frankfurt“ dieses Jahr entfallen.

Bund und Länder haben Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 wegen der Pandemie grundsätzlich untersagt. Noch ist unklar, ob nach dem 31. August weitere Einschränkungen bestehen bleiben müssen.

Für die im September geplante Woche der psychischen Gesundheit, müssen frühzeitig Referenten und Räume gebucht werden, wodurch beträchtliche personelle und finanzielle Auslagen entstehen.

Darüber hinaus haben die Veranstalter – u.a. Vereine, Kliniken, Selbsthilfegruppen – keine Planungssicherheit, ob konzipierte Fachvorträge, Infoveranstaltungen, Tage der offenen Tür und Aktionen in der angedachten Form stattfinden können und ob sie zahlreich besucht werden dürfen.

Aus den oben genannten Gründen hat die Vorbereitungsgruppe entschieden die Woche der psychischen Gesundheit Frankfurt in diesem Jahr auszusetzen.

Wir hoffen, dass Sie Alle diese schwierige Zeit gesund überstehen und freuen uns schon jetzt auf die Woche der psychischen Gesundheit im Jahr 2021.

Für die Vorbereitungsgruppe: Gerlinde Heusser, Andrea Kempf, Dr. Barbara Bornheimer, Colet Brocks, Michael Volk, Michael Wende, Claudius Rees