Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Dinkelstollen und Angstherzen

17. September 2024, 19:15 - 21:30

Kostenlos

„Eine Depression ist, wenn Deine Gefühle im Rollstuhl sitzen. Sie haben keine Arme mehr, und es ist leider auch gerade Niemand zum Schieben da. Womöglich sind auch noch die Reifen platt. Macht sehr müde.“ (Andreas Steinhöfel). Alison Rippier (Ensemble Stalburg Theater) und Matthias Keller (U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern) kennen dieses Gefühl aus eigener Erfahrung. Im Laufe des Programms arbeiten sich die beiden durch Texte und Lieder, die sich mit dem Thema befassen und werden dabei auch persönlich. Und versuchen trotz des sehr ernsten Themas nicht ihren Humor zu verlieren. Wenn es einem total schlecht geht, man meint, kein Gefühl mehr in sich zu haben, ist man manchmal überraschend empfänglich für Musik oder Literatur, die einen doch noch berührt. Und berührt werden sollen alle, die sich trauen, diesem Abend beizuwohnen.
Im Rahmen der Veranstaltung: Infostände des Frankfurter Netzwerks für Suizidprävention (FRANS) sowie des Frankfurter Bündnisses gegen Depression

Details

Datum:
17. September 2024
Zeit:
19:15 - 21:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://frans-hilft.de/zehntausend-gruende/

Veranstalter

Frankfurter Netzwerk für Suizidprävention (FRANS) c/o Gesundheitsamt Frankfurt a.M., Abt. Psychische Gesundheit
E-Mail
suizidpraevention@stadt-frankfurt.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Haus am Dom
Domplatz 3
Frankfurt am Main,60311
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen